top of page

Das Originalrezept der weltberühmten Sachertorte


Zutaten:


140 g Butter

130 g Mehl

100 g Zucker

1 PK Vanillezucker

6 Eier

130 g Zartbitterschokolade

1 EL Butter (für die Form)

200 g Marillenmarmelade


Für die Glasur:

125 ml Wasser

200 g Kristallzucker

150 g dunkle Schokoladenkuvertüre


 

Zubereitung:


  1. Die Kochschokolade anwärmen. Die Butter mit dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier trennen. Nach und nach Eigelb dazugeben und kräftig schlagen. Dann die vorgewärmte Schokolade dazugeben und gut durchmengen.

  2. Das Eiweiß mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen, auf die Schokoladencreme gleiten lassen. Mehl auf die Eiermasse geben, alles vorsichtig miteinander vermengen.

  3. Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Die Masse in die gut mit Butter befettete Tortenform füllen und im vorgeheizten Backofen (ca. 50 Minuten) backen. Die fertige Torte auskühlen lassen.

  4. Die Torte etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und horizontal halbieren. Die Marmelade erwärmen und umrühren, bis sie glatt ist. Die Oberseite der beiden Kuchenhälften mit der Marmelade bestreichen und übereinander schieben. Die Seiten auch mit Marmelade bestreichen.

  5. Für die Glasur den Zucker mit dem Wasser etwa fünf Minuten kochen und anschließend etwas abkühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad aufweichen und mit der noch warmen Zuckerlösung gut verrühren. Die Glasur über die Torte gießen und rundum glatt verstreichen.

  6. Die Sachertorte kühl stellen, bis die Glasur getrocknet ist, dann nach Belieben mit Schlagobers garniert servieren.


Wortschatz

die Zutat (-en) - összetevő
die Butter (-) - vaj
das Mehl (-e) - liszt
das Ei (-er) - tojás
die Marille (-n) - sárgabarack

die Marmelade (-n) - lekvár
die Glasur (-en) - máz
anwärmen - felmelegíteni
schaumig - habos
schlagen - verni

trennen - elválasztani
durchmengen - összekeverni
gleiten - csúsztatni
vorsichtig - óvatosan
vermengen - elvegyíteni, összekeverni

vorheizen - előmelegíteni
abkühlen - lehűlni
umrühren - megkeverni
bestreichen - megkenni

verrühren - elkeverni
gießen - önteni
der Schlagobers - tejszín

Quelle: daskochrezept

bottom of page